Eine breitere Palette von institutionellen Anlegern interessiert sich jetzt für Cryptocurrency – Grayscale CEO

Das Interesse von institutionellen Investoren an Kryptowährungen ist gestiegen.

Das sagt der neue CEO von Grayscale, Michael Sonnenshein. Michael Sonnenshein löst Barry Silbert als CEO ab, nachdem er in den letzten 3 Jahren als Geschäftsführer des Fonds tätig war.

Institutionen, Pensionen und Stiftungen

Im Gespräch mit Bloomberg meinte Michael, dass Pensionskassen, Institutionen und andere Stiftungen auf den Krypto-Zug aufspringen. Er fuhr fort zu bemerken, dass es auch einen signifikanten Anstieg in der Menge, die diese Institutionen für Krypto-Investitionen zuweisen, gegeben hat.

In der Tat wurde berichtet, dass verschiedene Institutionen ihre Investitionsoptionen erweitern, um Kryptowährungen unterzubringen. Das ist nach Jahren der Verweigerung und des Rückschlags zwischen der Krypto-Community und den Gegnern, die lange eine eher pessimistische Sicht auf die Krypto-Industrie hatten. Allerdings ändert sich diese Stimmung nun, da Kryptowährungen wie Bitcoin sich weiterhin bewähren.

Grayscale ist riesig

Grayscale ist einer der größten auf Kryptowährungen fokussierten Investmentfonds der Welt. Der Fonds verwaltet derzeit ein Vermögen von insgesamt $27.5 Milliarden. In den letzten Monaten hat Grayscale große Mengen an Top-Kryptowährungen wie Bitcoin Millionaire und Ethereum angehäuft, was einen ernsthaften Aufschwung in der Zahl der Großinvestoren signalisiert, die bereit sind, über den Fonds in Kryptowährungen zu investieren.

Das Investitionsmodell von Grayscale ermöglicht es seinen Kunden, über eine Treuhandvereinbarung in Kryptowährungen investiert zu sein, anstatt die Kryptowährungen selbst zu besitzen. Um noch mehr Investoren anzulocken, hat Grayscale nun die anfallenden Verwaltungsgebühren um 0,5% gesenkt, so dass sie nun bei 2,5% liegen (vorher 3%).

Was bedeutet dies für den Markt?

Zugegeben, ein Anstieg des institutionellen Interesses ist eine große Nachricht für die Krypto-Industrie, vor allem zu einer Zeit, in der die Krypto-Hausse am stärksten ist. Bitcoin, die Top-Kryptowährung in den Chats, überquert die $40k-Marke und weist eine Marktkapitalisierung von $750 Milliarden auf. Der gesamte Krypto-Markt ist jetzt über eine Billion Dollar wert.

Diese bemerkenswerten Entwicklungen könnten dazu beitragen, einen ausgedehnten Krypto-Bullenlauf zu befeuern, und viele Fans sind bereits davon überzeugt, dass Fiat-Währungen kurz davor sind, zu kapitulieren und den Weg für Kryptos wie Bitcoin freizumachen, um vollständig in den Mainstream zu gelangen.